Coronavirus (COVID-19)

In den letzten Wochen des Schuljahres 2021/22 konnten die Schulen auf Grund sinkender COVID-19-Infektionszahlen Schritt für Schritt in die Normalität zurückkehren. Die aktuelle Situation ermöglicht es, nun auch die verbleibenden Maßnahmen aufzuheben.

Nach Mittwoch, 1. Juni 2022, werden die PCR-Testungen an den Schulen bis auf Weiteres eingestellt. Das bedeutet auch, dass die Testlogistik eingestellt wird.

Bei auftretenden Infektionsfällen in einer Klasse können jedoch weiterhin bedarfsgerecht Antigen-Schnelltests durchgeführt werden.

Selbstverständlich werden die Lockerungsmaßnahmen evaluiert und das Infektionsgeschehen genau beobachtet. Bei veränderter Risikolage werden auch zukünftig entsprechende Testsysteme bereit gestellt werden.

Antigen-Selbsttests für alle Schülerinnen und Schüler:

Der Antigentest für Schüler/innen hat zwei zentrale Vorteile: Der Tupfer muss nur in den vorderen Bereich der Nasenhöhle eingeführt werden und erfordert keinen Rachenabstrich – weshalb diesen Test jeder unkompliziert selbst durchführen kann.

Nach 15-30 Minuten wird das Ergebnis sichtbar. Wie auch andere Schnelltests ist der Selbsttest insbesondere dafür geeignet, eine hohe Virenlast nachzuweisen. Das bedeutet wiederum, dass Personen, die hoch ansteckend sind, rasch erkennbar sind.

Welcher Antigen-Selbsttest wird verwendet?

Schüler/innen der Volksschulen und der Sonderschulen erhalten die Selbsttests von LEPU-Medical und den Selbsttest „Flowflex“ der Firma ACON Biotech.

ALLES SPÜLT – PCR-Tests an Schulen

Der Einsatz von PCR-Tests an Österreichs Schulen ist ein wichtiger Baustein der Corona-Präventionsstrategie und macht Präsenzbetrieb an der Schule trotz Pandemie möglich. PCR-Tests können in der Frühphase einer SARS-CoV-2-Infektion das Virus mit hoher Genauigkeit nachweisen.

link Sichere Schule:

Allgemein | Nasplošno:

Bitte geben Sie Ihrem Kind immer einen Mund-Nasen-Schutz in einer Box oder Tasche in die Schultasche!

Wenn Ihr Kind krank ist, lassen Sie es bitte zu Hause | Če je otrok bolan, naj ostane doma:

Infektionen (mit oder ohne Fieber) mit mindestens einem der folgenden Symptome, für das es keine andere plausible Ursache gibt, soll zu einem Fernbleiben vom Unterricht führen:

Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Katarrh der oberen Atemwege, plötzlicher Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes.

Das Zusammentreffen von mehreren Symptomen (z.B. Kurzatmigkeit, hohes Fieber) sind ernstzunehmende Hinweise, die eine weitere Abklärung erforderlich machen (z.B. über die Telefonnummer 1450).

Weitere Informationen | nadaljne informacije:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung